• FINAL slider lutherladen.png
  • FINAL slider blickaufsmeermitbooten.png
  • FINAL slider Talar.png
  • FINAL slider Kresse.png
  • FINAL slider LandesHauptStadt Himmel.png

Gemeindebrief 2018-3

GemeindebriefMD2018 3Den Gemeindebrief 2018-3 (September / Oktober / November) können Sie lesen, wenn Sie auf den Link klicken. Aus dem Inhalt des Gemeindebriefs:

Ewiges Leben ist Jesus erkennen

Liebe Leserinnen und Leser!

Herbststimmung, goldener Herbst … sehr schön kann das sein, wenn der Sommer ruhiger wird, Kühle einzieht und die herbstliche Farbenpracht im Sonnenlicht leuchtet! Das stimmt nachdenklich. Wieder geht ein Sommer zu Ende. So gehen auch Abschnitte meines Lebens zu Ende. Überhaupt wird mein Leben seine Zeit gehabt haben. Wenn dann die ersten stürmischen Tage kommen, ist die herbstliche Farbenpracht schnell weg. Die kahlen Äste sehen kalt und leblos aus.

Es ist gut, wenn Herbststimmung uns nachdenklich macht und wenn wir über das vergehende Leben ins Grübeln kommen. Es ist nötig, dass wir an das große Sterben erinnert werden, vor dem niemand weglaufen kann. Aber die Antwort, die wir dann brauchen, finden wir nicht in diesen herbstlichen Eindrücken.

Die kommt von ganz woanders. Gott steht über all diesem Vergehen, und hat sich doch selbst da hinein begeben. Jesus hat sich für uns dem Tod ausgeliefert. Denn wir sollen mit Gott leben. Wir sollen frei kommen aus dem großen Sterben der schuldverstrickten Welt. Dazu ist Jesus Christus in die Welt gekommen. Dies sind seine Gebetsworte:

Das ist aber das ewige Leben,
dass sie dich, der du allein wahrer Gott bist,
und den du gesandt hast, Jesus Christus,
erkennen. (Joh 17,3)

Jesus erkennen und Gott erkennen, das ist ewiges Leben. Das ist Leben mitten in vergehenden Zeiten, geborgen und verankert in Gott. Die vielen Dinge, die unser Leben herunterziehen und in den Tod treiben, hat Jesus Christus auf sich genommen und sie uns abgenommen. So hat Gott uns lieb. Da erkennen wir sein Herz. Aus nachdenklichem Grübeln muss der Blick zum Kreuz gehen, zu dem, der uns dort das ewige Leben aus Gott geschenkt hat. In ihm kann Herbststimmung ganz fröhlich sein: Aus all den toten Blättern kann man die mit den schönsten Farben sammeln, oder sich ausgelassen mit trockenem Herbstlaub bewerfen.

Ihr/euer Pastor Rudolf Pfitzinger

Get more Joomla!® Templates and Joomla!® Forms From Crosstec